Rechtsanwältin Katrin Günther unterstützt Sie gern bei Fragen und Problemen des Umgangsrechts und der Gestaltung von Umgangsregeln

Wenn Kinder bei nur einem Elternteil leben, ist im Normalfall zu klären, wie der Umgang mit dem anderen Elternteil gestaltet werden soll. Die Gestaltung des Umgangs liegt grundsätzlich in der Verantwortung der Eltern und soll möglichst im Einvernehmen und unter Berücksichtigung aller Interessen gestaltet werden. Häufig treten dabei Fragen auf, wie z. B.:

Welche Modelle zur Regelung des Umgangs gibt es und berücksichtigen sie in Ihrem konkreten Fall ausreichend die Interessen des Kindes?

Wie kann der Umgang konkret gestaltet werden, gibt es Bestimmungen darüber, wie oft der Umgang stattzufinden hat, wie Feiertage und Urlaub zu regeln sind, wer verpflichtet ist, das Kind abzuholen und zu bringen und wer die Kosten zu tragen hat?

Befinden Sie sich in einer Lage, in der der andere Elternteil nicht wie besprochen Ihr Kind nach einem Wochenende oder Urlaub zurückbringt?

Haben Sie einen Anspruch auf Umgang mit einem minderjährigen Kind, obwohl Sie kein Elternteil sind?

Möchten Sie eine rechtliche Einschätzung oder Beratung in Ihrem konkreten Fall, können Sie gern einen Termin mit mir vereinbaren. Nehmen Sie hier direkt Kontakt mit mir auf oder rufen Sie in meiner Kanzlei an. Telefon: 030 20 25 36 29

Gern können Sie sich hier vorab zu den einzelnen Umgangsmodellen informieren.


Rechtsanwältin
Katrin Günther

Rechtsanwältin Katrin Günther
Tel.: 030-20253629
E-Mail:Kontaktformular

Anschrift:
Friedrichstraße 90
10117 Berlin

News / Aktuelles

Neue Düsseldorfer Tabelle ab 01.01.2018 - Änderung der Einkommensgruppen
Ab 01.01.2018 gilt eine neue Düsseldorfer Tabelle, in der die 1. Einkommensgruppe, in der lediglich...
Das paritätische Wechselmodell kann auch gegen den Willen eines Elternteils gerichtlich angeordnet werden,nämlich dann, wenn das Wechselmodell im konkreten Einzelfall dem Kindeswohl am besten entspricht.
BGH-Beschluss vom 01.02.2017, XII ZB 601/15 Für die Frage, welche Form des Umgangs mit dem Kind an...
Umgangsrecht des biologischen, nicht rechtlichen Vaters
Situation: K ist das leibliche Kind von M (Mutter) und B (biologischen Vater). Zur Zeit der Geburt ...