Was kostet meine Scheidung / meine Aufhebung der Lebenspartnerschaft?

Fortsetzung

... Die Gerichtskosten richten sich nach den Vorschriften des FamGKG, die Vergütung des Rechtsanwalts nach RVG.

Entscheidend für die Höhe beider Gebühren ist der sogenannte Verfahrenswert. Dieser bestimmt sich i. d. R. nach dem Nettoeinkommen der Eheleute zum Zeitpunkt der Antragstellung, beträgt aber mindestens 3.000 EUR und höchstens 1 Million EUR.

Haben z. B. die Eheleute jeweils ein Nettoeinkommen von 3.000 EUR, beträgt der Verfahrenswert für die Ehescheidung 18.000 EUR (3.000 EUR Ehefrau + 3.000 EUR Ehemann = 6.000 EUR x 3 = 18.000 EUR) Zu diesem Wert hinzuzurechnen ist der Wert für das Versorgungsausgleichverfahren, der von der Anzahl der auszugleichenden Anwartschaften abhängt, aber mindestens 1.000 EUR beträgt.

Ausgehend von einem Verfahrenswert von 19.000 EUR würden derzeit für eine Ehescheidung/Aufhebung der Lebenspartnerschaft mindestens folgende Kosten entstehen:

Gerichtskosten: 638,00 EUR
Kosten für einen Rechtsanwalt: 1.760,00 EUR zzgl. Umsatzsteuer

Eine detaillierte Beispielsberechnung finden Sie im Downloadbereich.

Die Gerichtsgebühren werden bei Antragstellung fällig, d. h. derjenige, der den Scheidungsantrag stellt, hat i. d. R. die Gerichtsgebühren als Gerichtskostenvorschuss zu leisten. Erst nach Zahlungseingang wird der Scheidungsantrag dem anderen Ehegatten zugestellt und damit das Scheidungsverfahren rechtshängig. Ein Ausgleich zwischen den Ehegatten / Lebenspartner kann zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Der Rechtsanwalt kann für die zu erwartenden Gebühren einen angemessenen Kostenvorschuss verlangen. Ferner kann er für bereits entstandene Gebühren eine Teilrechnung erstellen. Letzteres erfolgt häufig dann, wenn sich das Scheidungsverfahren über längere Zeit hinzieht.

Ist eine Ehegatte oder sind beide Ehegatten aufgrund ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse nicht in der Lage, die Kosten des Scheidungsverfahrens zu tragen, ist unbedingt die Möglichkeit der Verfahrenskostenhilfe zu prüfen. Das derzeit gültige Formular zur Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse finden Sie im Downloadbereich.

Möchten Sie erfahren, welche Kosten im Falle einer Scheidung bzw. Aufhebung der Lebenspartnerschaft auf Sie zukommen, nehmen Sie hier Kontakt mit mir auf.


Rechtsanwältin
Katrin Günther

Rechtsanwältin Katrin Günther
Tel.: 030-20253629
E-Mail:Kontaktformular

Anschrift:
Friedrichstraße 90
10117 Berlin

News / Aktuelles

Neue Düsseldorfer Tabelle ab 01.01.2018 - Änderung der Einkommensgruppen
Ab 01.01.2018 gilt eine neue Düsseldorfer Tabelle, in der die 1. Einkommensgruppe, in der lediglich...
Das paritätische Wechselmodell kann auch gegen den Willen eines Elternteils gerichtlich angeordnet werden,nämlich dann, wenn das Wechselmodell im konkreten Einzelfall dem Kindeswohl am besten entspricht.
BGH-Beschluss vom 01.02.2017, XII ZB 601/15 Für die Frage, welche Form des Umgangs mit dem Kind an...
Umgangsrecht des biologischen, nicht rechtlichen Vaters
Situation: K ist das leibliche Kind von M (Mutter) und B (biologischen Vater). Zur Zeit der Geburt ...